Hannover Runners Triathlon-Team

Das Tri-Team der Hannover Runners stellt sich vor….

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage und Deinem Interesse an unseren Tri-Team.

Wer sind wir

Wir sind eine relativ neue Triathlon Sparte und Teil des Hannover Runners e.V.  Ende 2018 ins Leben gerufen und seit der Saison 2019 erstmalig im Ligabetrieb dabei.

Ligabetrieb

Zur Saison 2019 konnten wir bereits mit 23 aktiven Teilnehmer gemeinsam in einem Mixed Team an der Startlinie stehen.

Aufgrund des immer größer werdenden Interesse am Triathlon und dem damit verbundenen Zuwachs an Mitgliedern haben wir uns zur Saison 2020 entschlossen, mit jeweils einem Damenteam sowie einem Herrenteam am Ligabetrieb teilzunehmen. Beide Teams sind für die  Starts in der neugegründeten Landesliga des Triathlon Verbandes Niedersachsen angemeldet.

Spaß am Triathlon

Im Fokus des Triathlon-Teams steht in erster Linie der gemeinschaftliche Spaß am Triathlon. Uns ist es ganz egal, ob Du blutiger Anfänger oder bereits absoluter Profi bist, jeder ist bei uns herzlich Willkommen! In unserem Team findest du momentan einen bunt gemischten Haufen an Leistungsständen der einzelnen Mitglieder. Garantiert wirst Du zu Deinem aktuellen Leistungsstand schnell die passenden Trainingspartner finden, um Dich persönlich weiter zu motivieren und zu pushen. Deine Leistung steht bei uns allerdings keinesfalls im Fokus, jeder eben so wie er mag und kann – Hauptsache mit Spaß und Freude dabei!

Trainingsmöglichkeiten

Schwimmen
Immer Donnerstags im Sportleistungszentrum (SLZ) auf abgesperrter 25 Bahn von 21 bis 22 Uhr. (Ausgenommen Schließtage des SLZ)

Radfahren
Über die Wintermonate bieten wir Montags von 18:30 bis 19:30 Uhr ein gemeinsames Radtraining über Zwift an. Im Sommer findet aufgrund der unterschiedlichen Leistungsstände kein regelmäßiges gemeinsames Radtraining statt. Es gibt jedoch genug Möglichkeiten des Austausches…Gemeinsame Ausfahrten finden natürlich statt.

Laufen
Wir bieten dir aktuell eine Vielzahl an Trainingsmöglichkeit. Über die fast täglichen Lauftreffs der Hannover Runners ergibt sich immer eine passende Möglichkeit.

Sonstiges
Alle weiteren spezifischen Einheiten wie z.B. Koppeltraining, SwimRun oder einfach Freiwasserschwimmen finden nach individuellen Verabredungen statt.

Grundsätzlich ist der Trainingsbetrieb auf freiwilliger Basis und stellt lediglich ein Angebot dar. Eure Teilnahme ist demnach nicht verpflichtend.

Kosten

Transparenter und den Ligabetrieb kostendeckender Beitrag

Zusätzliche Informationen zu den am häufigsten gestellten Fragen und unseren Antworten findest Du hier in unseren FAQ’s.

Wir würden uns riesig über weiteren Zuspruch zu unserem Triathlon-Team freuen – auch absolute Anfänger sind jederzeit herzlich Willkommen!

Eure Ansprechpartner*innen

Tobias

Tobias

Spartenleiter Triathlon

Teamleiter Herrenteam TVN Landesliga
Hannover Runners e.V. Admin Team
DTU Startpassanträge und Mitgliederverwaltung
Bindeglied TVN
Meldung / Abmeldung der Liga Mannschaften
Trainingsangebotsplanung und Steuerung
Betreuung Homepage Triathlon Team

Michael

Michael

Vorstand Hannover Runners e.V.

Hannover Runners e.V. Admin Team
Sportlicher Leiter Schwimmen Triathlon Team
Koordination und Planung Schwimmtraining
Ansprechpartner Schwimmen
Betreuung Mitgliederbereich Triathlon auf der Homepage

Timo

Timo

Sportlicher Leiter Hannover Runners e.V.

Hannover Runners e.V. Admin Team
Organisation Triathlon Teamtreffen und Veranstaltungen
Bindeglied zu unseren Kooperationspartnern
Ansprechpartner Bekleidung und Merchandise (Trainingsanzug, Wettkampfanzug etc.)

Aleksandra

Aleksandra

Sportliche Leiterin Hannover Runners e.V.

Teamleiterin Damenteam TVN Landesliga
Organisation Triathlon Teamtreffen und Veranstaltungen
Ansprechpartner Bekleidung und Merchandise (Trainingsanzug, Wettkampfanzug etc.)
Protokollführerin bei Teamsitzungen des Triathlon Teams

Fragen und Antworten

Durch die Ligawettkämpfe hat der Mannschaftssport im Triathlon Einzug gehalten. Im Vordergrund der Wettkämpfe steht der Teamgedanke und die Gemeinschaft. Es zählt nicht mehr nur das Einzelergebnis eines Sportlers, sondern das Ergebnis der Mannschaft. Wie genau das funktioniert, erfahrt ihr im weiteren Verlauf.

  • Grundsätzlich ist jeder herzlich Willkommen in unserem Tri-Team. Insbesondere auch absolute Neulinge fühlen sich bei uns schnell wohl und gut aufgehoben. Es gibt keinen Leistungsdruck oder sonstige Trainingsverpflichtungen. Passende Trainingspartner finden sich schnell über alle Leistungsklassen.
  • Mitgliedschaft im Verein der Hannover Runners e.V.
  • DTU Startpass
  • Bei den Wettkämpfen in der Triathlonliga würden wir uns natürlich über häufige Wettkampfteilnahmen Deinerseits freuen. Es besteht selbstverständlich die Möglichkeit zur Teilnahme am Ligabetrieb des Hannover Runners Tri-Teams auch bei nur einem Start.
  • Sicheres Brustschwimmen
  • Lust und vor allem ausreichend Zeit für das notwendige Training in den 3 Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen
  • Bereitschaft zur Investition von ggf. noch nicht vorhandenem Equipment für das Training und die Wettkämpfe

Es handelt sich ausschließlich um Wettkämpfe mit folgenden Distanzen:

  • 750 m Schwimmen
  • 20 km Radfahren
  • 5 km Laufen

Es werden ab der Saison 2020 jeweils ein Herren sowie ein Damen Team in der Landesliga angemeldet. (Änderungen aufgrund variierender Mitgliederzahlen vorbehalten.)

Anmeldungen

Vor den Wettkämpfen erfolgt eine Abfrage der interessierten Teilnehmer. Der jeweilige Mannschaftsführer des Tri-Teams übernimmt die Anmeldung und das einfordern des Startgeldes auf das Vereinskonto. Die Teilnehmer werden vor jedem Wettkampf über den Ablauf und die Organisation vor Ort informiert. Die Startunterlagen werden vor Ort durch den Mannschaftsführer oder einen benannten Stellvertreter ausgegeben.

Mindestanzahl an Startern

In der Landesliga müssen pro Verein pro Wettkampf mindestens 4 (Herren) / 3 (Damen) Starter gemeldet und bezahlt werden. D.h. z.B. wenn das Herren Tri-Team in einem Wettkampf mit nur 3 Personen an den Start geht, zahlt der Verein die Gebühren für eine vierte Person (Umlage aller Starter des Herren-Teams).

Ablauf

  • Gemeinsame Infos und Treffpunkte vor den Rennen
  • Check-In der Räder und Vorbereitung des persönlichen Bereiches in der Wechselzone
  • Schwimmstart in Wellen
  • Nach dem Wettkampf: Sachen packen, Siegerehrung, gemeinsames Essen und Trinken
  • Ergebnisse analysieren => Verbesserungspotentiale ableiten / Training anpassen
  • Laufschuhe
  • Straßenverkehrstaugliches Fahrrad (Rennrad oder Triathlonrad sind nicht erforderlich)
  • Helm mit CE Kennzeichnung
  • Schwimmbrille (für die meisten zumindest)
  • Wettkampfanzug des Hannover Runners Tri-Team (einheitlicher Auftritt ist Pflicht in den Liga Wettkämpfen für alle Mannschaften)
  • Optional Radschuhe
  • Optional Neoprenanzug (Aktuelle Regelwerke beachten. Das Tragen eines Kälteschutzanzuges kann ab bestimmten Wassertemperaturen verpflichtend angeordnet werden.)
  • Optional Rucksack oder Kiste für die Wechselzone
  • Optional Trainingsanzug Hannover Runners e.V.
  • Aufzählung nicht abschließend

Die Hannover Runners bieten derzeit viele Möglichkeiten für das Training an.

  • Schwimmen (1 x wöchentlich)
  • Radfahren (1 x wöchentlich in Herbst / Winter über Zwift Meetup + Frühling und Sommer nach Bedarf und Verabredungen in der eigenen WhatsApp Gruppe des Tri-Teams
  • Laufen (Hannover Runners Lauftreffs, parkrun etc.)
  • Kraft- und Stabitraining (Angebot Outdoor / Indoor Fitness Hannover Runners)
  • Koppeltraining (circa 1 – 2 Angebote vor Saisonstart, wahrscheinlich direkt in der Eilenriede an der gesperrten Strecke am Steuerndieb am Wochenende => Kann ggf. auch als Leistungstest genutzt werden)
  • SwimRun (nach Bedarf, Lust und Laune im Bereich Mittellandkanal höhe Garbsen)
  • Techniktraining Rad (nach Bedarf)

Die Teilnahme mit dem Startpass ist in allen Wettkämpfen und alle Disziplinen deutschlandweit möglich und ist nicht auf die Teilnahmen an den Wettkämpfen der Verbandsliga begrenzt.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Wertsachen bei Wettkämpfen abhandenkommen, gestohlen werden oder versehentlich von jemandem in die Wettkampftasche eingepackt oder vertauscht werden.

Die Wechselzonen sind grundsätzlich nur für Teilnehmer zugelassen. Fahrräder werden nur gegen Vorlage der Startnummer herausgegeben und sind bislang bei Wettkämpfen in der Wechselzone nicht abhanden gekommen.

Wertsachen können bei Wettkämpfen auch an speziell dafür eingerichtet Abgabestellen hinterlegt werden oder einer Person des Vertrauens überreicht werden.

Radschuhe sollten ca. ½ bis 1 Nummer größer als üblich gekauft werden. Radschuhe sind allerdings keine Pflicht. Es gibt 3 Möglichkeiten im Wettkampf auf das Rad zu steigen:

  1. Die Radschuhe bleiben am Rad eingeklickt und mit Gummibändern befestigt. Nach der Wechselzone steigt man aufs Rad und zieht während der Fahrt die Schuhe an => Vorteil, es ist die schnellste Variante, erfordert allerdings ein wenig Übung.
  2. Die Radschuhe werden in der Wechselzone angezogen und man läuft mit ihnen aus der Wechselzone und klickt sich nach dem Aufstieg aufs Rad in die Pedale ein => Nachteil: Clicks sind teilweise aus Metall und haben auf Asphalt wenig Haftung, die Gefahr auszurutschen besteht.
  3. Normale Pedale ohne Clicks: können mit Laufschuhen genutzt werden =>  Vorteil geringe Wechselzeit; Nachteil=> nicht genug Abdruck und Zug, unter Umständen geht auf Dauer die Dämpfung der Laufschuhe kaputt.

Bei Wettkämpfen sind auf der Radstrecke auch Kampfrichter unterwegs und prüfen, ob sich die Teilnehmer an die Regeln halten. Bei Nichteinhalten erfolgen Ermahnungen, Zeitstrafen aber auch Disqualifikationen.

Auszug aus dem REGELWERK DER DEUTSCHEN TRIATHLON UNION E.V. SPORTORDNUNG (SpO), Seite 19-20

§ 26 Windschattenzone

26.1 Die Windschattenzone ist 12m lang, gemessen von der Vorderkante des Vorderrades des Vordermannes bis zur Vorderkante des Vorderrades des nachfolgenden Teilnehmers.

26.2 Die Windschattenzone von zweispurigen motorisierten Fahrzeugen ist 35m lang, die von Motorrädern ist 12m lang, jeweils gemessen unmittelbar hinter dem Fahrzeug.

26.3 Wettkampfteilnehmern ist es nicht gestattet, in der Windschattenzone von Rennbegleit-, Medien- oder sonstigen Fahrzeugen zu fahren.

§ 27 Einfahren und Passieren der Windschattenzone

27.1 Ein von hinten aufholender Teilnehmer hat die Windschattenzone des vor ihm fahrenden so schnell wie möglich zu durchqueren.

27.2 Der Überholvorgang muss nach 25 Sekunden abgeschlossen sein.

27.3 Ausnahme: Wettkampfteilnehmer können in folgenden Situationen in die Windschattenzone anderer Wettkampfteilnehmer einfahren:

a) an Verpflegungsstationen,

b) im Bereich 500 m vor und hinter der Wechselzone,

c) Ausnahmen werden in der Ausschreibung und/oder in der Wettkampfbesprechung festgelegt.

§ 28 Definition von “Überholt” beim Radfahren

28.1 Ein Wettkampfteilnehmer gilt als überholt, wenn das Vorderrad des Überholenden vor dem des Überholten ist.

28.2 Der überholte Athlet muss sich erkennbar und kontinuierlich aus dem Windschatten des Überholenden zurückfallen lassen. Ein Kontern durch Überholen aus diesem Windschattenbereich gilt als Windschattenfahren und wird entsprechend bestraft.

28.3 Der überholte Athlet muss die Windschattenzone in 25 Sek. verlassen, danach greift das Windschattenverbot.

§ 29 Blockieren

29.1 Athleten haben auf der äußeren Seite der Radstrecke zu fahren und dürfen keine gefährlichen Situationen hervorrufen, indem sie andere Athleten blockieren. Ein Athlet blockiert, wenn er als vorausfahrender ohne Grund in der Mitte der Radstrecke fährt und nachfolgende Athleten am Überholen hindert. Blockieren wird mit einer Zeitstrafe geahndet.“

Im Winter eignen sich Spinningkurse im Fitnessstudio oder das Training auf der Rolle am besten. Wer keine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio hat, kann bei einigen Studios monatliche Abos abschließen oder ohne Mitgliedschaft mit einer Zehnerkarte o.ä. trainieren.

Grundsätzlich sollte für die Sprintdistanzen (20km Radfahren) im Training die dreifache Distanz trainiert werden, also ca. 50 bis 60km, idealerweise strukturiert und mit Tempoeinheiten.

Im Frühjahr bei passendem Wetter kann das Radtraining draußen erfolgen. Es gibt viele Angebote auch in Gruppen zu fahren, z.B. RTF (RadTourenFahren). Die Termine für 2020 werden in der Gruppe bekannt gegeben und unabhängig davon gemeinsame Ausfahrten geplant.

  • Wer den Starterpass beantragt, erhält automatisch 1x im Quartal die Zeitschrift „Tri-Time“
  • Viele Zeitschriften, wie z.B. „Triathlon“ bieten vor Saisonbeginn viele Einsteiger-Tipps und Trainingspläne für Anfänger an
  • Die Trainingsbibel für Triathleten, Joe Friel, Covadonga-Verlag (14. Juli 2017)

Nach einer kurzen Begrüßung erfolgt eine Videoaufnahme der bisherigen Kenntnisse im Brust- und Kraulschwimmen. Jeder Teilnehmer wird hier einzeln gefilmt. Im Anschluss werden die Aufnahmen analysiert und ausführlich besprochen.

Da jeder Teilnehmer einzeln besprochen wird, ist ausreichend Zeit einzuplanen.

Im Anschluss folgen die ersten Übungen unter Anleitung für die richtige Schwimmtechnik.

Sportordnung der Deutschen Triathlon Union e.V.

PDF herunterladen.